Ensemble

 

Erstklassige Blechbläserkammermusik in großer 10er Besetzung. Das bieten die Mitglieder des Ensembles Brasssonanz.

 

Sie kennen sich aus dem Bundesjugendorchester, dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen (JPON) und der Jungen Deutschen Philharmonie und sind alle Studenten an verschiedenen deutschen Musikhochschulen: Berlin, Detmold, Hamburg, Köln, Leipzig, Münster und Stuttgart und kommen zu mehreren Probenphasen und Konzerttourneen im Jahr zusammen.

Somit verbindet das Ensemble deutschlandweit Musikstudenten, die schon jetzt mit einem Bein in professionellen Orchestern stehen, da viele einen Praktikums-oder Zeitvertrag bei z.B. der Dresdner Philharmonie, in der Akademie der Berliner Philharmoniker, in dem MDR Sinfonieorchester, der Hamburger Staatsoper, dem Staatstheater Oldenburg, dem Theater Halle oder dem Landestheater Detmold haben. 

 

Brasssonanz vereint den Wunsch der Musiker, neben dem Orchesterspiel kammermusikalisch auf höchstem Niveau zu musizieren und den Spaß an kleineren Besetzungen herauszukitzeln. Es ist ein klassisches 10er-Blechbläserensemble, das Zeitlose Werke von Bach, Händel oder Purcell spielt, sich aber durch Jazzarrangements und Auftragskompositionen weiterentwickelt.

 

2015 gestaltete Brasssonanz einen Adventsgottesdienst in Herten und ein Konzert zusammen mit dem Kammerchor St. Severin in Köln. 2016 spielt das Ensemble u.a. beim Euregio Festival (Osnabrück), in der Zeche Creativquartier Fürst Leopold (Dorsten) und beim Nienburger Orgelherbst. 2017 führt das Ensemble zu Konzerten u.a. beim Festival "Luther for brass" in Löningen, im Kloster Loccum, bei den Heidefeld Classics der musik: landschaft Westfalen und zum Eröffnungskonzert der Marburger Konzertsaison. Highlight der Saison ist eine Chinatournee im November und das traditionelle Christmas Concert mit dem Ausnahmeorganisten Cameron Carpenter im Konzerthaus Berlin.


Die Musiker

Trompete

Johann Schuster

Julius Scholz

Samuel Walter

Torsten Helbron


Horn

Sebastian Steube

Thorben Gruber


Posaune

Maria Mertes

Magnus Schröder

Johannes Opp

Niklas van der Ven


Tuba

Lukas Strieder


Schlagwerk

Tido Frobeen